Aktuell

St.Galler Choral als Erlebnis

Der Gregorianische Choral aus St.Gallen ist musikgeschichtlich weltberühmt, ihm wird im Stiftsbezirk neues Leben eingehaucht. Mit dem Musikwissenschaftler und Musiker am Dom, Michael Wersin als Leiter, bekannt auch durch das Festival «Alte Musik
St. Gallen», beginnt die neu geschaffene «Praxis- und Koordinationsstelle Gregorianischer Choral» nun ihre klangvolle Aufgabe.

Durch die St.Galler Choral Stiftung als Trägerin werden regelmässig Choral-Singtage für Laien, Vortragsveranstaltungen für ein breites Publikum und spezielle Events, wie von Live-Musik begleitete Handschriftenpräsentationen in der Stiftsbibliothek oder Kathedralführungen mit gesungenem Choral, angeboten. Interessierte jeden Alters, auch Kinder und Jugendliche, sind zu den vielfältigen Anlässen eingeladen. Unter dem Namen «Cappella Choralis St.Gallen» wurde ein professionelles Vokalensemble gegründet, das in Konzerten einen weiten Bogen vom einstimmigen Gregorianischen Choralgesang zu choralbasierter mehrstimmiger Renaissance-Musik spannt.

Kontakt Michael Wersin: m.wersin@kirchenmusik-sg.ch

 

Die St. Galler Choralstiftung

Die St. Galler Choralstiftung wurde Anfang 2012 errichtet mit dem Zweck, die Tradition des Gregorianischen Chorals, insbesondere das kulturelle Erbe des St. Galler Chorals, lebendig zu halten und deren Pflege zu fördern.

Gallussequenz im Codex Sangallensis 396 | Stiftsbibliothek St. Gallen

Mit ihren Aktivitäten will die St. Galler Choral Stiftung die Kräfte aller am Choral interessierten Kreise bündeln und in weiteren Kreisen das Interesse an diesem kulturellen Erbe wecken.  Mehr